Sony PSP » Vorschau » L » LocoRoco

LocoRoco

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...
 Spiel-Infos: LocoRoco
LocoRoco Boxart Name: LocoRoco
Entwickler: Sony Computer Entertainment Japan
Publisher: Sony Computer Entertainment Europe (SCEE)
Erhältlich seit: 28. Juni 2006
Genre: Geschicklichkeit
Spieler: 1
Features:
keine
Mit LocoRoco hat Sony nun ein etwas anderes Geschicklichkeitsspiel für ihre PlayStation Portable in petto. Nicht nur, dass LocoRoco ein ausgefallenes Spielprinzip bietet, es besticht auch mit ausgefallenen und kräftigen Farben, wodurch noch einmal unterstrichen wird, dass es sich bei diesem Titel nicht um ein gewöhnliches Game handeln kann, sondern um einen Exoten. Wir konnten einen ersten Blick auf das Spiel werfen und berichten, ob LocoRoco das Zeug hat, zu einem echten Hit zu werden.
 
Hmmm, lecker!
Ihr übernehmt die Rolle eines LocoRoco und streift durch 2D-Levels. Die Gelee-artigen Kreaturen selbst können sich zwar kaum bewegen, doch mit den zwei Schultertasten der PlayStation Portable lässt sich das Bild entsprechend nach links oder rechts neigen, wodurch unser kugelrunder Held ins Rollen kommt. Werden die zwei Schultertasten gleichzeitig betätigt, legt unser Protagonist einen Sprung hin, um an Hindernissen vorbei zu kommen oder kleinere Vorsprünge zu erreichen. Ihr werdet im Spielverlauf immer wieder auf Früchte stoßen, die es zu verspeisen gilt, um an Umfang zu zunehmen und dicker zu werden. Dabei steht für jede Frucht, die unser LocoRoco hinunterschluckt, ein kleiner LocoRoco. Was das genau heißt? Seid ihr einmal zu dick, um durch schmale Pfade zu passen, lässt sich der Protagonist per Knopfdruck in mehrere LocoRoco in kleinerer Ausführung spalten. Je mehr Früchte letztendlich verspeist wurden, desto dicker wird unser Freund - gleichzeitig lässt er sich dann in entsprechend mehr kleinere LocoRoco spalten. Am linken oberen Bildschirmrand findet ihr eine Anzeige, in der angezeigt wird, wie viele LocoRoco sich gerade in eurem Besitz befinden. Insgesamt warten 19 Früchte pro Level nur darauf,  von euch gefressen zu werden. Sind eure LocoRoco gespalten, können sie  jederzeit ohne Probleme natürlich auch wieder verschmelzen.
 
Daneben finden sich in den Arealen auch pinke Früchte einer anderen Sorte, von denen meist über hunderte anzutreffen sind. Auch diese gilt es zu sammeln, um ein Level komplett zu beenden. Neben diesen zwei wichtigen Früchten finden sich in den Szenarien auch sogenannte MuiMui, die sehr gut versteckt sind. Schafft ihr sie zu entdecken, werdet ihr mit einem von 144 Items beglückt, mit denen ihr außerhalb des Hauptspiels euer LocoRoco-Haus individuell gestalten könnt. Doch diese Items erhaltet ihr nicht nur, wenn ihr einen der MuiMui findet, sondern ihr könnt diese auch noch anderwärtig in den Levels auftreiben. So stoßt ihr im Spiel beispielsweise oft an einen Ort, bei denen eine bestimmte Menge an LocoRoco von euch verlangt wird. Habt ihr diese auf Lager, legen diese einen kleinen Song hin und schon werdet ihr mit einem Item belohnt, das ihr für euer Haus nutzen könnt. Wird ein Abschnitt vollständig abgeschlossen, sprich ihr nennt alle 20 LocoRoco euer Eigen, habt alle pinken Früchte gesammelt und alle MuiMui gefunden, wird ein Time-Attack Modus für das jeweilige Level freigeschaltet.
 Autor:
Emanuel Rilling
Vorschau
Zur LocoRoco Screengalerie
Screenshots:
Prognose:
5/5
Leserhype:
7.0