Sony PSP » Tests » Y » Ys: The Ark of Napishtim

Ys: The Ark of Napishtim

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...
 Spiel-Infos: Ys: The Ark of Napishtim
Ys: The Ark of Napishtim Boxart Name: Ys: The Ark of Napishtim (EUR)
Entwickler: Konami
Publisher: Konami
Erhältlich seit: 28. September 2006
Genre: Rollenspiel - Action-RPG
Spieler: 1
Features:

Vor kurzem erst für die PS2 erschienen, wurde nun auch die kleine Schwester der Konsole bedient und „Ys: The Ark of Napishtim“ für die PSP herausgebracht. Einige kennen die Rollenspielserie sicher noch aus den guten alten SNES und Master System Zeiten.
 
Wenn man ein Held sein will!
Wie auch schon für die älteren Teile der Serie, ist der rot Haarige Hauptcharakter im Spiel „Adol Christin“. Durch einen schweren Sturm auf hoher See, gerät Adol auf eine einsame Insel, dort wird er zunächst gesund gepflegt und begibt dann sich auf den Weg nach Hause. Natürlich nicht ohne auf diesem Wege noch allen Bewohnern bei Ihren Aufgaben und Nöten zu helfen, denn so ist das eben wenn man ein Held sein will!
 
Rollenspielflair und Echtzeitkämpfe
Auch für die PSP hat sich „Ys: The Ark of Napishtim“ nicht vom Stil her verändert und kann selbst von Spielern der SNES Version, schnell und sofort gezockt werden. Alle Kämpfe laufen in Echtzeit ab, ihr schlagt einfach mit Eurem Schwert um Euch und versucht die Gegner dabei zu erwischen. Diese lassen dann ab und an auch mal einen Blauen Kristall fallen oder Heilkräuter. „Ys: The Ark of Napishtim“ kann vor allem vom einfachen Schwierigkeitsgrad her überzeugen, und ist somit auch für Rollenspiel Anfänger bestens geeignet.
Das Aufleveln verläuft super einfach und die Blauen Kristalle könnt ihr verwenden um die Klinge eures Schwertes im Dorfladen auf zu bessern, und Zusatzfunktionen frei zu schalten wie magische Zusatzangriffe, oder einfach nur mehr Kraft. Euere Charakter steigen vom Level her auch sehr schnell auf, und können somit richtig überzeugen. Etwas schwerer sind da schon die Spezialangriffe die ihr meistern könnt, und euch im Kampf gegen die schweren Endgegner richtig gut helfen können.
 
Die Prüfung der Götter
An bestimmten Stellen im Spiel dürft ihr die Prüfung der Götter angehen. Diese Aufgaben haben es aber in sich! Ihr müsst in abgetrennten Arealen gegen besonders schwere Monster und Dämonen antreten. Wer sich aber nicht um das Aufleveln seiner Charaktere gekümmert hat wird hier jetzt kläglich versagen, und somit die Belohnung von Gold, Kristallen und Erfahrungspunkte in Massen leider verpassen.
 Autor:
Davis Schrapel
Testbericht
Zur Screengalerie
Screenshots:
Leserwertung:
-