Sony PSP » Tests » P » Puzzle Bobble Pocket

Puzzle Bobble Pocket

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...
 Spiel-Infos: Puzzle Bobble Pocket
Puzzle Bobble Pocket Boxart Name: Puzzle Bobble Pocket (JAP)
Entwickler: Taito
Publisher: Taito
Bisher kein Europa-Release geplant
Genre: Geschicklichkeit
Spieler: 1
Features:
keine
In den letzten Jahren hätte man meinen können die Philosophie von Taito sei es, jedes Mal eine Version von Puzzle Bobble zu veröffentlichen, sobald eine neue Konsole erscheint. Auch letztes Jahr hat sich das wieder bewahrheitet und Taito hat Puzzle Bobble Pocket für die PlayStation Portable auf den Mobilemarkt gebracht.
 
Früher war alles besser! Wirklich alles...?
Vor ein paar Jahren erschien Puzzle Bobble unter dem Namen Bust-A-Move schon einmal für eine mobile Konsole, das NeoGeo Pocket. Damals mussten sich die Puzzler mit wenig Farben begnügen und mit einem ziemlich schlechten Sound. Dank der Power der Playstation Portable hat sich dies nun alles geändert. Die Grafik hält das, was man für ein solches Game erwartet, wenn man bedenkt wie das Spiel noch auf dem NeoGeo Pocket ausgesehen hat, und dass es sich eigentlich nur um ein recht simples Puzzle-Game handelt.
 
Die Kugeln lassen sich flüssig über den Screen katapultieren und erzeugen beim Aufprall einen unverkennbaren “Murmel-Sound". Typisch für das Game ist natürlich der japanische Arcade-Sound, der klar über die PSP-Lautsprecher in eure Ohren steigt.
 
Ich geb mir die Kugel...
In Sachen Gameplay hat sich nicht viel geändert. Ihr versucht mit einem Zeiger am unteren Bildschirmrand die Flugbahn der Kugeln so zu bestimmen, dass ihr mindestens vier gleichfarbige Kugeln aneinander reiht, denn erst dann verschwinden diese von der Bildschirmoberfläche. Nach und nach kommen dann in den folgenden Stages noch Items wie z. B. Magnetkugeln und unzerstörbare Kugeln hinzu, womit der Schwierigkeitsgrad dann steigt. Anfangs könnt ihr zwischen Single-Player, Survival, Single-Player Versus und Endless wählen. Im Single-Player Modus kämpft ihr euch durch 500 Stages, während ihr im Endless-Modus dann, wie der Name schon sagt, endlos spielt. Im Versus-Modus wählt ihr einen Charakter und messt euch mit einem CPU-Gegner. Dabei liegt die Schwierigkeit darin, dass man die Kugeln, welche der Kontrahent wegballert, am eigenen Screen addiert bekommt. Natürlich ist dieser Modus nicht umsonst und so könnt ihr weitere Charaktere freispielen. Der Survival unterscheidet sich vom Singleplayer dahingehend, dass in regelmäßigen Abständen Items auftauchen. Schade ist, dass man, aus welchen Gründen auch immer, auf einen Multiplayer verzichtet hat, wo ihr gegen einen menschlichen Mitstreiter antreten könnt.
 
Typisch für Puzzle Bobble-Spiele ist der hohe Suchtfaktor - so kommt man kaum von diesem doch eigentlich recht schlichten Spiel weg. Obwohl das Game prinzipiell komplett in Japanisch gehalten wurde, ist es kein Problem sich zurecht zu finden. Alle wichtigen Befehle sind englisch, wie beispielsweise Save/Load und Mode. Egal, welche Sprache ihr sprecht, die Kugeln fliegen überall gleich.
 
FAZIT
Puzzle Bobble ist genau das, was man erwartet. Ein schlichtes, leichtverständliches und zeitverschlingendes Puzzle Game. Schade, dass Taito trotz der WiFi-Fähigkeit der Playstation Portable  auf einen Multiplayer-Modus verzichtet hat. Echte Puzzler und Puzzle Bobble-Fans können beruhigt zugreifen, aber Vorsicht beim Spielen vergeht die Zeit wie im Flug!
 Autor:
Christoph Lehmann
Testbericht
Zur Screengalerie
Screenshots:
Leserwertung:
-