Sony PSP » Tests » M » Madden NFL 06

Madden NFL 06

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...
 Spiel-Infos: Madden NFL 06
Madden NFL 06 Boxart Name: Madden NFL 06 (EUR)
Entwickler: Electronic Arts
Publisher: Electronic Arts
Erhältlich seit: 08. Dezember 2005
Genre: Sport
Spieler: 1 - 4
Features:
Ad hoc-Modus, Link-Funktion
EA Sports: Ein Entwicklerteam, das fast jede Sportart versoftet und Jahr für Jahr ein neue Updates bringt. Zugpferd in den USA ist Madden NFL 06, welches mittlerweile auch erstmals für Sonys PSP und die Next-Generation-Konsole Xbox 360 erschienen ist. So in etwa könnte ein Lexikoneintrag unter "EA Sports“ aussehen. Doch wir wollen uns mit dem Football-Erstling Madden NFL 06 auf der PSP beschäftigen, welcher in Europa allerdings keine sonderlich große Beachtung aufgrund der niedrigen Popularität des US-Sports erfahren dürfte.
 
Das Jahr des Quarterbacks?
Das trifft leider nur teilweise zu, denn alle anderen Versionen von Madden NFL 06 enthalten die neue Quarterback Vision, die sich mit den Blickfeld und den davon abhängigen Pässen zu den einzelnen Spielern beschäftigt, wodurch ein präziseres Zuspiel möglich ist. Die PSP Fassung muss auf dieses essentielle Feature allerdings aufgrund des nicht vorhandenen zweiten Analogsticks verzichten. Außerdem wurde das Gameplay noch um einige taktische Komponenten gekürzt und konzentriert sich voll und ganz auf die eigentliche Football-Action. Insgesamt kann man sagen, dass Madden NFL 06 auf der PSP wesentlich arcadelastiger ist als beispielsweise die PS2 Fassung.
 
Keine Angst vor dem Unbekannten
Vermutlich schreckt die meisten Leute die Komplexität des American Footballs ab, mit all diesen Regeln, all diesen Taktiken und Penalties usw. EA Sports hat sich aber sehr bemüht den Sport auch dem Laien verständlich zu präsentieren. Die Option "EAsy Play“ vereinfacht so die Sache deutlich und ermöglicht dem Einsteiger einen wesentlich flüssigeren Spielablauf. Und auch der niedrigste Schwierigkeitsgrad ist wirklich fast schon ein Geschenk an Neueinsteiger.
 
Nun zu all den verwirrenden Taktiken, die wieder in Offensiv- und Defensivtaktiken unterteilt sind, welche aber bei genauerem Hinschauen alles andere als komplex sind und nur durch ihre hohe Anzahl abschreckend wirken. Dank der Option "Ask Madden“ präsentiert dieser persönlich seine drei Tipps für den kommenden Zug. Somit wird der Einstieg schon einmal wirklich sehr einfach gemacht. Die Regeln des American Football sollen hier jetzt allerdings nicht lang und breit erklärt werden, denn nach ein paar Schnupperspielchen versteht man so langsam die Prinzipien. Wer sich also schon immer für die NFL interessiert hat und sich aufgrund der scheinbaren Komplexität nicht getraut hat sich ein Football-Spiel zuzulegen, sollte bei Madden NFL 06 definitiv einmal einen Blick riskieren.
 
Der steinige Weg zum Superbowl
Das Hauptaugenmerk der PSP Fassung bildet der Franchisemodus, bei dem ihr euer Lieblingsteam über mehrere Jahre begleitet, um das erfolgreichste NFL Team zu werden. Im Gegensatz zur PS2 Version muss man aber ganz deutlich erwähnen, dass das PSP Pendant um grundlegende Modi gekürzt ist! Es fehlen der NFL Superstar-Modus, der Tournament-Modus, sowie einige Elemente im Franchisemodus. Dieser konzentriert sich in der portablen Variante rein auf Teammanagement und das Spielen der Saisonmatches, während am großen Bruder auch noch einige Wirtschafts- und saisonbegleitende Elemente wie das Radio implementiert wurden. Dafür könnt ihr unterwegs auf zehn exklusive Minispiele und dem Assistant Coach-Modus zurückgreifen, wo ihr die Nachwuchsspieler trainieren sollt, damit sie reif für das Hauptroster werden. Das geschieht, indem ihr spezielle Aktionen trainiert und so die Eigenschaften jedes Spielers nach und nach aufwertet.
 Autor:
Sascha Graf
Testbericht
Zur Screengalerie
Screenshots:
Leserwertung:
-