Sony PSP » Tests » L » Lumines II

Lumines II

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...
 Spiel-Infos: Lumines II
Lumines II Boxart Name: Lumines II (EUR)
Entwickler: Q Entertainment
Publisher: Buena Vista Games
Erhältlich seit: 16. November 2006
Genre: Geschicklichkeit
Spieler: 1-2
Features:
Ad-hoc, GameSharing, Demo
Musik, Farben und Quadrate – das ist Lumines! Rez Schöpfer Tetsuya Mizuguchi, der inzwischen mit Q Entertainment sein eigenes Studio hat, faszinierte zahlreiche Spieler zum Launch der PSP mit dem Puzzlespiel Lumines. Dank der großen Fanbasis ist auch ein Lumines Boom ausgebrochen, welcher uns Ableger für Handys, Xbox Live Arcade und auch für die PS2 beschert hat. Mit Lumines II hingegen wird der erste echte Nachfolger zu einem der originellsten Puzzlespielen erscheinen und wir haben ihn für euch im Test.

Rückkehr der hypnotisierenden Quadrate
Kenner des ersten Teils werden sich sofort heimisch fühlen, da sich am Gameplay absolut nichts geändert hat. Es gilt immer noch gleichfarbige Quadrate zu bilden, die dann von der Zeitleiste eliminiert werden. Dabei gibt es natürlich immer noch wunderbare Punktboni, wenn ihr dicke Combos zaubert oder auch einfach nur richtig viele Quadrate pro Zug auflöst. Den Spezialstein, welcher alle Blöcke einer Farbe auflöst, ist ebenfalls mit an Bord und rettet euch mitunter stellenweise vor dem drohenden Game Over. Wer Lumines noch gar nicht kennt, liest sich am besten einfach mal unseren Testbericht zum Vorgänger durch.

Doch wo Licht ist, da ist auch Schatten was vor allem für die übertriebene Genauigkeit der Zeitleiste gilt. So löscht die Zeitleiste noch immer lediglich das halbe Quadrat wenn ihr dies zu dem Zeitpunkt bildet, bei dem die Leiste sich bei eurem neuen Quadrat befindet. Ansonsten hat das Gameplay an sich keine Designfehler, doch manche Spielernaturen wird es sicherlich ärgern, dass sie im Herausforderungsmodus immer wieder von vorne beginnen müssen, um neue Skins zu erhalten. Da sind wir auch schon bei einer der zahlreichen Neuerungen: dem modifizierten Herausforderungsmodus. Dieser ist nun in drei Schwierigkeitsstufen eingeteilt, wobei kein merklicher Unterschied zwischen den einzelnen Stufen zu verzeichnen ist. Viel eher hat man die Unterteilung in drei Modi aufgrund der zahlreichen Skins implementiert, da nun an die 100 Skins an Bord sind (Lumines I hatte lediglich 40 Skins)
 Autor:
Sascha Graf
Testbericht
Zur Screengalerie
Screenshots:
Leserwertung:
8.1