Preisverleihung von Sony und Filmund50

News vom 02-09-05
Uhrzeit: 21:04
Am vergangenen Sonntag war es soweit und Sony und Filmund50 haben in den Cinegate Studios in Hamburg die Gewinner des Kurzfilm-Wettbewerbs bekannt gegeben. Innerhalb von 50 Stunden mussten 50 Teams einen Kurzfilm zu dem Thema „Schöne neue Welt“ auf die Beine stellen.

Den Preis für den besten Film heimsten die Nacktschnorchler mit ihrem Film „Draussen“ ein. Die Nacktschnorchler gewannen auch den Nachwuchspreis, der mit 25.000 Euro dotiert ist.
 
Offizielle Pressemitteilung:
Spektakuläre Film-Gala und PSP-Deutschland-Premiere

PSP Filmund50: And the winner is ...

Neu-Isenburg, 1. September 2005. Sony Computer Entertainment Deutschland und Filmund50 haben am 31. August bei einem spektakulären Gala-Abend in den Cinegate Studios in Hamburg die Gewinner des Kurzfilm-Wettbewerbs bekannt gageben. 50 Teams hatten die Aufgabe, innerhalb von 50 Stunden einen mindestens fünf-, maximal siebenminütigen Film zum Thema "Schöne neue Welt" anzufertigen. Preise wurden in den Kategorien Nachwuchs, Fachjury, Journalisten und Publikum vergeben. Neben den Teilnehmern waren auch Prominente Gäste mit dabei, um den Gewinnern zu gratulieren und den Deutschland-Start von PSP PlayStation Portable am 1. September zu feiern.

50 Stunden harte Arbeit

Die 50 Teams erhielten am 19. August zeitgleich von der Jury das Thema "Schöne neue Welt" sowie die drei Pflicht-Requisiten (eine Tageszeitung nicht älter als 19.08., eine Uhr, die 0.50h anzeigt und ein Stück Seife) genannt, die in allen teilnehmenden Filmen vorkommen mussten. Anschließend hatten sie exakt 50 Stunden Zeit, die fertigen Werke abzugeben. Neben prominenten Teilnehmern wie Moritz Bleibtreu und Claudine Wilde gab es auch kurze Überraschungsauftritte einzelner Filmstars in den Beiträgen wie z.B. von Uwe Ochsenknecht, Floriane Daniel, Fabian Harloff und Katrin Striebeck. Katy Karrenbauer (bekannt aus der Fernsehserie "Hinter Gittern") übernahm im Beitrag "Kraft" des Teams Sender freies Karoviertel sogar die Hauptrolle als Bundeskanzlerin.

Die 15 besten Kurzfilmen wurden von einer Fachjury ausgewählt und auf dem neuen mobilen Unterhaltungs-System PSP PlayStation Portable gezeigt, das dank des brillianten Displays für eine hochwertige Filmwiedergabe bestens gerüstet ist. Neben den Preisen, deren Gewinner durch eine Fachjury bzw. Journalisten bestimmt wurden, wurde auch der PSP Filmund50-Publikumspreises vergeben. Dabei konnten Zuschauer über Telefon und SMS ihre Stimme abgeben.

Gewonnen haben ...
Mit ihrem ambitionierten Film "Draussen" überzeugte das Team Nacktschnorchler die Fachjury und heimste sowohl den Preis für den besten Film als auch den Nachwuchspreis ein. Der in Hamburg gedrehte Film trägt den Titel "Draussen" und entstand unter der Regie von Marc Brummund. Der Beitrag zeigt ganz ohne Worte in anrührenden Bildern das Wiedersehen von einem in hohem Alter aus der Haft Entlassenen mit seiner Frau. Am meisten freute sich der Darsteller des alten Mannes, Hannes Stelzer, über den Nachwuchspreis, da er in seinem hohen Alter von 81 Jahren sicher nicht mehr damit gerechnet hatte. Der Nachwuchspreis ist mit einer Geldsumme von 25.000 Euro dotiert, die für die Produktion eines mindestens 30-minütigen Minispielfilms genutzt werden muss und mit einer Ausstrahlung auf Hamburg 1 verbunden ist.

Den Journalistenpreis  konnte die Produktion "Wagen 266" vom Team Tick, Trick und Norbert für sich entscheiden. Die Journalisten ließen sich von dem Beitrag über die Taxifahrt einer suizidgefährdeten Frau mit einem überraschenden Ende in Hamburg überzeugen. Alle Pflichtrequisiten verpackte der Regisseur Andreas Schäfer im Taxi - so diente die Tageszeigung als Versteck für eine Waffe, die Seife baumelte am Rückspiegel und die Uhr des Taxis war auf 0:50h stehen geblieben.

Das Publikum schließlich war begeistert von dem Kurzfilm "Bisschen Schwund ist immer", der unter der Regie von Sören Hüper und Christian Prettin entstand. Das Team Honnom hat einen Film umgesetzt der von einem jungen Pärchen in einer ausweglos scheinenden Situation handelt, das durch den ungewollten Todesfall eines Yuppies seinen Sportwagen "erbt". Auch hier diente Hamburg als Kulisse.

Weitere Informationen, aktuelle News zu den Teams und zur Jury, sowie dem Gala-Abend finden Sie im Internet unter: www.filmund50.de.

 Autor:
Lennart Bobzien 
  • News kommentieren
Username:
Passwort:
News-Navigation:


Content @ GU